Mittwoch, 18. Juli 2012

Opel trennt sich von Führungskräften - mit Abfindung?

Der Slogan Opel erleben erhält eine neue Dimension: Abfindung ... und gehen!


Nicht dass Entlassungen und Abfindungen bei Opel neu wären. Doch Opel-Aufsichtsratschef Stephen Girsky will jetzt mit seinem Sanierungsexperten Thomas Sedran nach Informationen der F.A.Z. weitere 500 Führungskräfte entlassen. Das ist ist dieser Dimension neu.

Überraschend wurde nicht nur der Entwicklungschefin Rita Forst und dem Finanzchef Mark James gekündigt. Nach Aussagen von zwei nicht namentlich genannten Mitgliedern des Aufsichtsrats sollen zahlreiche Direktoren und Abteilungsleiter Abfindungsangebote erhalten, damit sie "freiwillig" das Unternehmen verlassen. Wie diese Abfindungsangebote bei bisher "mindestens sechsstelligen" Gehältern aussehen, ist noch nicht bekannt,

Für diese Entscheidung könnten sogar die Gewerkschafter der IG Metall als Unterstützer gewonnen werden, heißt es in dem F.A.Z.-Artikel. Denn sie zielen in die gleiche Richtung.

Bisher wurden seit 2009 von 48.000 Mitarbeitern bei Opel 8.000 entlassen, vornehmlich einfache Mitarbeiter. Die 500 Stellen für Führungskräfte, die nun möglichst schnell abgebaut werden sollen, betreffen die oberen vier von bisher neun Führungsebenen bei Opel.

Quelle: faz.net, 18.07.2012

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen