Montag, 5. Januar 2015

Nicht mal kündigen kann Herr Mehdorn

Dass Hartmut Mehdorn es immer wieder schafft, Unternehmen in Schwierigkeiten zu bringen, ist nichts Neues. Dass er teilweise sehr willkürliche Entscheidungen trifft, ist auch nicht neu.

Mehdorn feuert - Flughafengesellschaft muss zahlen


Die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg muss den gefeuerten Bereichsleiter Harald Siegle weiterhin beschäftigen. Wegen seiner Kritik am Management der Flughafengesellschaft wurde er im April 2014 fristlos entlassen.

Das Arbeitsgericht Berlin erklärte die insgesamt drei ausgesprochenen Kündigungen für unwirksam. Ein Antrag des Unternehmens, das Arbeitsverhältnis mit Harald Siegle gegen Zahlung einer Abfindung aufzulösen, wurde abgewiesen. Numehr spart die Gesellschaft zwar die 230.000 Euro Abfindung, die im Fall eines Vergleich gezahlt worden wäre. Allerdings muss die Gesellschaft Siegle laut Urteil weiterbeschäftigen.

Herrn Mehdorn kann das egal sein. Er gab seinen Rücktritt bis spätestens Juni 2015 an.
Quelle: tagesspiegel.de, 18.12.2014

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen