Montag, 12. August 2013

Ist das etwa "Sozialneid"?

Süddeutsche.de meldet am 12.08.2013:
"BBC-Generaldirektor Tony Hall hat externe Prüfer der Firma KPMG eingeschaltet, um Abfindungen früherer Manager des Senders zu prüfen. Die BBC sei bei den Trennungsgeldern vom Weg abgekommen, schrieb Hall dem Guardian zufolge in einer internen Mail ... So soll der frühere Programmchef Peter Fincham eine Abfindung von 500000 Pfund bekommen haben, nachdem er wegen eines manipulierten Trailers in einem Programm über die Queen gehen musste."

Quelle: Sueddeutsche.de, 12.08.2013

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen